Leitbild

Jeder sollte die Chance bekommen, sein Leben so optimal als möglich einrichten zu können und seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert zu werden. Es sollte meines Erachtens jedem Menschen ein Bedürfnis sein, gerade den Schwächeren in unserer Gesellschaft zu helfen, um ihnen Mittel an die Hand zu geben, damit sie ihr Leben besser und sinnvoller gestalten können.

Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer psychischen Labilität, ihres krankheitsbedingten Aufholbedarfs oder auch bedingt durch Benachteiligung nicht hinreichend den Anforderungen der sogenannten Norm nachkommen können, fallen häufig durch ein Raster und es ist – im normalen Alltag – zu wenig Möglichkeit gegeben, ihnen adäquate Hilfen anzubieten, damit sie sich optimal entwickeln können und ihre Auffälligkeiten minimiert bzw. abgebaut werden.

Immer mit dem Gedanken, dass jeder Mensch einzigartig und in seiner Würde unantastbar ist, soll im Haus Odenspiel die ganzheitliche Lebenswelt des jungen Menschen in die psychologische, pädagogische und erzieherische Arbeit einbezogen werden, um ihn zu einem selbständigen Leben zu erziehen, in dem er die Verantwortung für sich selbst und für andere bereit ist, zu übernehmen.

Bedingt durch meine psychologisch-therapeutische Ausbildung, die mir den Blick für das Wesentliche freier gemacht hat, als auch mit dem Verständnis, dass jeder Mensch seinen Beitrag an die Gesellschaft zu leisten hat, habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, gerade diesem Personenkreis ein Angebot zu unterbreiten, das ihm letztlich hilft, besser in der Gesellschaft zurecht zu kommen, sich vollwertiger zu fühlen und glücklicher und erfüllter sein Leben gestalten zu lernen.

Friederike Fuchsberger
Dipl.-Psych. (PPT)